Krankenversicherung für das O-A Visum

Strand in Thailand

Ich wollte es nur nochmal in Erinnerung rufen: Ab morgen, dem 31.10.2019 ist es Pflicht, für das Non Immigrant O-A Visum eine gültige (Auslands) Krankenversicherung vorzulegen. Ich hatte hier bereits darüber berichtet.

Das N.I. O-A Visum ist das einzig echte Jahresvisum für Thailand. Es kostet derzeit 175 Euro und kann nur bei der Botschaft oder den Generalkonsulaten im Heimatland beantragt werden.

Es ist dann, bis zum Ablauf des 1. Jahres, zunächst keine Verlängerung bei der Immigration in Thailand mehr nötig. Bei jeder neuen Einreise während der Gültigkeit, bekommt man ein weiteres Jahr Aufenthaltserlaubnis in den Pass gestempelt. Näheres dazu erfahrt Ihr hier.

Ab morgen muss man nun also, zusätzlich zu den anderen Unterlagen, auch eine gültige Krankenversicherung für Thailand vorlegen.

Wer das nicht kann oder will, etwa wegen bestimmter Vorerkrankungen oder aus Altersgründen, kann zur Zeit noch auf das normale Non Immigrant O-M Visum (M= multiple Einreisen) zurückgreifen.

Wer dann allerdings auch bis zu 1 Jahr in Thailand bleiben möchte, muss die Verlängerungsprozedur bei der Immigration in Thailand durchlaufen (800.000 Baht auf dem Konto oder 65.000 Baht Rente usw.).

Wie lange das noch so geht, steht aber in den Sternen. Früher oder später wird wohl auch für die Jahresverlängerung eine Krankenversicherung von Nöten sein.

Es sei denn, die zuständigen Behörden erkennen noch rechtzeitig, dass bestimmte Personen wegen zu hohen Alters oder bestimmten Vorerkrankungen, keine Krankenversicherung mehr abschließen können.