Unsicherheiten nach Streichung der Non Immigrant Visas mit multiplen Einreisen in Thailand

Noppharat Thara Beach, Krabi

Keine Auswirkungen auf Touristen, die nicht länger als 30 Tage im Land bleiben wollen

Unsicherheiten nach Streichung der Non Immigrant Visas mit multiplen Einreisen in Thailand

Thailand hat kürzlich eine Änderung in Bezug auf die Non Immigrant Visas mit multiplen Einreisen vorgenommen, was bei vielen Reisenden zu Unsicherheiten geführt hat. In diesem Beitrag werden wir die Auswirkungen dieser Änderung genauer betrachten und aufzeigen, wie sie verschiedene Arten von Touristen beeinflusst.

Keine Auswirkungen auf Touristen, die nicht länger als 30 Tage im Land bleiben wollen

Für Touristen, die nur für einen kurzen Zeitraum in Thailand bleiben möchten und nicht länger als 30 Tage bleiben, gibt es keine direkten Auswirkungen. Sie bekommen weiterhin den Einreisestempel für 30 Tage bei ihrer Ankunft und können entsprechend bis zu 30 Tage im Land bleiben.

Eine Verlängerung des Aufenthalts um weitere 30 Tage ist ebenfalls vor Ort möglich (1900 Baht).

Probleme für Touristen, die mehrere Monate in Thailand überwintern wollen

Allerdings gibt es Probleme für Touristen, die mehrere Monate in Thailand überwintern möchten. Mit der Streichung der Non Immigrant Visas mit multiplen Einreisen ist es für diese Reisenden schwieriger geworden, ihren Aufenthalt zu verlängern.

Eine Einreise mit einem Non Immigrant Visum O ist nun nur noch für einen Zeitraum von 90 Tagen möglich. Jedoch besteht auch hier die Möglichkeit, den Aufenthalt einmalig um weitere 30 Tage, gegen eine Gebühr von 1900 Baht, bei der Immigration vor Ort zu verlängern. Dies ist eine Option für Reisende, die nicht länger als 120 Tage in Thailand bleiben möchten.

Vorsicht!

Bitte beachtet, dass diese Verlängerung noch während der Visa-Gültigkeit gemacht werden muss. Die Visa-Gültigkeit beginnt mit der Ausstellung, nicht mit der Einreise.

Wer bis zu 6 Monate in Thailand bleiben möchte, der kann auf das Touristenvisum mit multiplen Einreisen ausweichen. Dieses kostet aber 175 Euro und man muss alle 60 Tage einen Visa-Run machen.

Für diejenigen, die jedoch bis zu 6 Monate in Thailand bleiben möchten, besteht die Möglichkeit, auf das Touristenvisum mit multiplen Einreisen auszuweichen. Allerdings ist zu beachten, dass dieses Visum mit einem Preis von 175 Euro verbunden ist und Reisende alle 60 Tage einen sogenannten Visa-Run machen müssen.

Andere Visas, wie das Non Immigrant Visum O-A (Rentnervisum, 1 Jahr Aufenthalt am Stück) oder die Verlängerung des normalen Non Immigrant Visa auf 1 Jahr, sind von den Änderungen nicht betroffen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genannten Regelungen und Preise zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels gültig sind, aber Änderungen vorbehalten sein können. Es empfiehlt sich daher, vor der Reise nach Thailand immer die aktuellen Informationen bei den zuständigen Botschaften oder Konsulaten einzuholen.

Insgesamt hat die Streichung der Non Immigrant Visas mit multiplen Einreisen in Thailand zu einigen Unsicherheiten geführt, insbesondere für Touristen, die mehrere Monate im Land bleiben möchten. Es ist wichtig, die verschiedenen Optionen zu kennen und die persönlichen Bedürfnisse und Pläne abzuwägen, um die beste Lösung zu finden.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen oder Hilfe bei der Planung Ihrer Reise nach Thailand benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

1 Kommentar zu "Unsicherheiten nach Streichung der Non Immigrant Visas mit multiplen Einreisen in Thailand"

  1. Non Immigrant Visum O für 1900 Euro ??? Da ist wohl ein Schreibfehler !

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.