Krankenversicherung Pflicht für Non Immigrant Visum

Rettungsflieger, Krankenversicherung

Nun ist es also doch durch! Ab dem 31. Oktober 2019 ist für das Non Immigrant Visum O-A eine Auslands-Krankenversicherung Pflicht. Ich hatte hier bereits darüber berichtet.

Das Non Immigrant O-A Visum ist das Jahresvisum, bei dem bereits bei der Einreise eine Aufenthaltsdauer von 1 Jahr gegeben wird.

Dieses Visum gibt es nur bei der Botschaft und den Generalkonsulaten im Heimatland des Ausländers. Es kann nicht in Thailand oder dessen Nachbarländern beantragt werden.

Die neue Versicherungspflicht gilt dementsprechend nur für das Non I. O-A Visum aber nicht für das normale Non Immigrant Visum O-M, das in Thailand auf ein Jahr verlängert werden kann.

Da man die Auslandskrankenversicherung bereits bei der Beantragung des Visums vorlegen muss, empfiehlt es sich, diese auch bereits in Deutschland abzuschließen.

Deckungssummen

Die Versicherung muss Krankenhauskosten (in-patient) von mindestens 400.000 Baht abdecken und Ambulante Behandlung (out-patient) von mindestens 40.000 Baht.

Für eine Aufenthaltsdauer von bis zu 1 Jahr oder bis zu 5 Jahren, kann man da auf das preiswerte Angebot der Hanse Merkur zurückgreifen.

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

Thailändische Versicherungen

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, dass es auch einige thailändische Versicherungen gibt, die einen genau zugeschnittenen Tarif für dieses neue Gesetz in Programm aufgenommen haben.

Allerdings könnte es mit dem Abschluss, der ja online erfolgen müsste kompliziert werden. Die entsprechenden Webseiten sind auch alle in Englisch gehalten.

Ich finde die Tarife auch etwas teuer, wenn man bedenkt, das diese Tarife in der günstigsten Stufe auch nur die besagten 400.000 Baht an Krankenhauskosten abdecken. Die sind bei einem Unfall oder einem Herzinfarkt schnell erreicht.

Ich hab mal kurz durchgeguckt, die Beiträge liegen für über 60 jährige bei ab ca. 21.000 Baht pro Jahr im günstigsten Fall. So wie es aussieht, müssen sie auch jährlich bezahlt werden.

Beitragstabelle der Thai Health Insurance Co.LTD. Der günstigste Tarif WH1500 ist nicht geeignet wegen zu geringer Deckungssummen. Das Eintrittsalter für WH2000 beträgt max. 65 Jahre. Darüber sind nur Verlängerungen möglich.

Beim gegenwärtigen Wechselkurs sind das etwa 625 Euro/Jahr oder 52 Euro im Monat. Mit zunehmendem Alter wird es teurer.

Allerdings bieten einige auch ein relativ hohes Eintrittsalter von 75 Jahren an. Darüber hinaus sind nur noch Verlängerungen möglich.

Einen Überblick über die derzeit 14 Versicherungen, die einen solchenTarif anbieten, findet ihr hier: http://longstay.tgia.org/home/companiesoa

Es wird schwierig für ältere Menschen

Für Menschen jenseits von 65 Jahren wird es entweder teuer oder (bei fortgeschrittenem Alter) sogar unmöglich, eine solche Versicherung abzuschließen.

In einem solchen Fall sehe ich im Moment den einzigen Ausweg, das normale Non Immigrant Visum O-A zu beantragen, da dafür eine solche Krankenversicherung (noch) nicht erforderlich ist.