Krabi & Phangnga jetzt auch dicht

Longtail Boot am Railay Beach, Krabi Thailand

Die Gouverneure Kitibadee Prawit von Krabi und Siripat Pattakul von Pang Nga (Khao Lak) haben am Samstag die Schließung von Reisen in und aus ihren Provinzen angeordnet, die ab gestern „bis auf weiteres“ gelten. Wobei wesentliche Dienstleistungen die einzige Ausnahme darstellen.

Richard Barrow, langjähriger Blogger und britischer Expat, erklärte: „Es scheint, dass alle ausländischen Touristen in der Provinz Krabi vor dem kommenden Freitag, dem 10. April, aus ihren Hotels auschecken und in bestimmte Hotels in ihrem Distrikt ziehen müssen.

Phi Phi, Koh Lanta & Ao Nang auch betroffen

Koh Phi Phi, Koh Lanta und Ao Nang werden bis auf weiteres ebenfalls in die Sperrung einbezogen.

Andere südliche Provinzen hatten bereits letzte Woche diesen Schritt unternommen, die Einreise in ihre Provinzen zu schließen, darunter auch Phuket, das die Land- und Seegrenzen schloß und dessen Flughafen am 10. April komplett geschlossen wird (aufgrund einer Order der CAAT ist der Flughafen auch schon an diesem Wochenende bis Montagabend auch für Ankünfte geschlossen).

Quelle: Richard Barrow | The Thaiger