Koh Lanta Tag 4 – Rückfahrt nach Ao Nang

Rückfahrt nach Ao Nang mit der Honda Wave
Rückfahrt nach Ao Nang mit der Honda Wave. Ohne Helm & doppelten Boden...

Nach einem ausgiebigen „Candlelight Dinner“ am Strand in Hans‘ Bungalow & Restaurant auf Koh Lanta, war es am 4. Tag Zeit, die Rückreise nach Ao Nang anzutreten.

Vorher haben wir aber noch ausgiebig gefrühstückt in der German Bakery, oben an der Hauptstraße und somit fast gegenüber vom Resort.

Die German Bakery ist übrigens einen Tipp wert. Eine echte Institution auf Koh Lanta, die man erlebt haben muß. Hier wird echtes deutsches Brot gebacken, dazu gibt es beim Frühstück: Wurst, Salami, Schinken, Käse und einen richtig guten Kaffee.

German Bakery auf Koh Lanta
Die German Bakery auf Koh Lanta

Jedenfalls mal was anderes, als das obligatorische Fried Egg on Toast ala American Breakfast, was man sonst in den meisten Restaurants und Hotels in Thailand zum Frühstück bekommt.

Nach dem Frühstück, ging’s dann auf die Fähre und auf den Trip zurück nach Krabi und Ao Nang.

Diesen leicht überladenen Holztransporter trafen wir auf der Fähre von Koh Lanta
Diesen leicht überladenen Holztransporter trafen wir auf der Fähre von Koh Lanta

Unterwegs an einer großen Kreuzung, wurde ich dann noch von der Polizei ran-gewinkt, weil ich natürlich keinen Helm auf hatte. Den einzigen Helm, der bei dem Moped dabei war, hatte ich meiner Frau gegeben. Die Polizei ließ sich aber erweichen und ich mußte versprechen, bei der nächsten Gelegenheit einen 2. Helm zu kaufen. Immerhin konnte ich ja jetzt einen thailändischen Führerschein vorweisen, was den Polizisten gnädig stimmte, mir keine Strafe aufzudrücken.

Normalerweise sind beim Fahren ohne Helm (ist hier noch an der Tagesordnung) 500 Baht fällig, die konnte ich nun in einen neuen Helm investieren.