Einflug-Verbot für ganz Thailand (update)

Thai Airways Boeing 747 im Anflug auf den Phuket International Airport

Die thailändische Zivilluftfahrtbehörde, die zuvor angekündigt hatte, das Verbot eingehender Flüge heute Abend aufzuheben, hat nun beschlossen, das Verbot von Passagierflügen in das Königreich bis Ende Samstag, den 18. April, weiter auszudehnen.

Update 14.04.2020: Gerade eben wurde bekannt gegeben, dass das Einflugverbot für Passagiermaschinen nun bis zum 30. April verlängert wird.

CAAT hatte zunächst ab dem 03. April allen Passagierflugzeugen die Einreise nach Thailand für drei Tage untersagt, was heute Abend um Mitternacht geendet hätte. Nun wurde jedoch beschlossen, das Verbot zum 2. mal zu verlängern, um weitere Infektionen durch die Ansteckung mit Covid-19 zu verhindern.

Laut CAAT-Generaldirektor Chula Sukamanop gilt die Order nicht für staatliche oder militärische Flugzeuge, Notlandungen, technischen Landungen, bei denen die Passagiere an Bord bleiben müssen, humanitärer Hilfe und medizinischen oder Hilfsflügen, Rückführungsflügen und Frachtflugzeugen.

Passagiere, die vor dieser letzten Ankündigung auf dem Weg nach Thailand waren, werden bis auf Weiteres in Thailand 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt.