Wie geht`s weiter in Thailand

Strand in Thailand

Man könnte auch fragen: Wann dürfen wir wieder hin? Die Meldungen der letzten Tage machen da wenig Hoffnung.

Das Schlimmste der Corona-Krise scheint auch in Thailand überstanden zu sein. Inzwischen sind fast alle Strände in den Touristenzentren wieder geöffnet und Restaurants dürfen unter Auflagen wieder öffnen. Es gibt auch wieder nationale Flüge zwischen Bangkok und anderen wichtigen Flughäfen im Land (Phuket, Krabi, Hat Yai, Chiang Mai usw.)

Aber: Gerade in den letzten Tagen ließ die Thailand’s Luftfahrtbehörde (CAAT) verlauten, dass die Einflug-Sperre für internationale Flüge, wohl noch bis September bestehen bleibt.

Daher müssen wir also noch mindestens den ganzen Sommer warten, bis wir wieder nach Thailand Reisen dürfen und dass dann wahrscheinlich auch nur unter strengen Auflagen.

Wem das zu lange dauert, der kann gerne mal auf meiner Mallorca Seite vorbeischauen, denn dort dürfen wir seit letzter Woche wieder hinfliegen.

In Thailand sitzen derweil noch einige Farrangs fest, die es wissentlich „verpasst“ haben, einen der Evakuierungsflüge zu nehmen, um rechtzeitig auszureisen.

Einige leben sowieso dauerhaft in Thailand, andere hatten gehofft, dass sich bis zu ihrem geplanten Rückflug zum Ende der Saison im Mai, die ganze Aufregung wieder gelegt hat. Aber weit gefehlt.

Die staatliche Airline, Thai Airways, kämpft, wie in Deutschland die Lufthansa, ums Überleben und lässt ihre Flieger auf unbestimmte Zeit am Boden. Bekannt von mir hätten ihren Rückflug im Mai mit der Thai gehabt und müssen sich nun wohl ein neues Ticket für den Rückflug bei einer anderen Airline kaufen.

Die Visas der gestrandeten Ausländer werden derweil automatisch und kostenfrei bis zur nächstmöglichen Ausreise verlängert.

Auf die Frage, wann sich Thailand wieder für den internationalen Tourismus öffnen sollte, sind die Einheimischen geteilter Meinung. Bei einer Umfrage kam heraus, das weit über 50% der Bevölkerung, das Land lieber noch länger im Lockdown halten wollen.

Die Angst vor dem Virus scheint groß zu sein, obwohl es im Land so gut wie keine aktiven Fälle mehr gibt. Stand heute sind es nur noch 71 aktive Fälle und auf dem Level wird es auch noch einige Zeit bleiben.

In Pattaya fordern die Barbesitzer von den Behörden, dass sie ihre Bars wieder öffnen dürfen, doch für wen, wenn keine neuen Touristen ins Land kommen dürfen? Von den paar Expats, die noch da geblieben sind, können die Bars sicherlich nicht überleben.

Die Behörden versuchen derweil den Tourismus mit Einheimischen wiederzubeleben. Die Thais sollen also im eigenen Land verreisen und das Geschäft wieder ankurbeln. Ich fürchte nur, das wird nicht reichen, um die Milliarden von Baht, die von Ausländern jedes Jahr ins Land gebracht werden, aufzufangen.