Ao Nang jetzt leer, Abrissarbeiten haben begonnen




Hier wird die Echobar abgerissen, April 2016
Das Bild vom April 2016. Da sah es noch nach Abriss aus.

Pünktlich zum Ende der Songkranfeiertage, ist Ao Nang jetzt leer. Am Strand unten und auf der Straße gähnende Leere und kaum noch Touristen zu sehen.

An der Ecke Freßgasse, Krabi Resort, haben sie jetzt angefangen, den Gebäudekomplex der Echobar abzureißen (siehe Bild oben). Hier soll während der Nebensaison nun die Straße verbreitert werden. Ob die Gebäude nun ganz abgerissen werden oder nur die Gebäudefront nach hinten versetzt wird, kann ich zur Zeit noch nicht sagen. Auf jeden Fall wird das Gebäude gründlich entkernt. Schade, denn da gab es immer gute Live Musik.

Etwas weiter, am Nopparatara Beach, ist man immer noch damit beschäftigt, eine neue Strand oder Uferbefestigung zu bauen. Dazu hatte man in den letzten Wochen und Monaten Gräben gezogen und die Steine der alten Uferbefestigung am Strand aufgetürmt. Dann kam die Flut und hat die Steinhaufen unterspült und die ganzen Steine gleichmäßig am Strand verteilt. In diesem Abschnitt, wo einst ein schöner Sandstrand war, ist der Sand jetzt mit Steinen durchsetzt.

Wir wollen hoffen, dass sie das alles bis zur nächsten Saison wieder hergerichtet kriegen.

Derweil warten wir hier unten im Süden Thailands, auch nach der offiziellen Eröffnung der Regenzeit, immer noch auf den ersten Regen. In einigen Teilen des Landes hat es schon angefangen aber hier unten im Süden bisher: Fehlanzeige.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*