5 Provinzen in Thailand im Lockdown

Bild: Pixabay.com

Sicher hatten viele von Euch gehofft, in absehbarer Zeit wieder nach Thailand reisen zu können. Zumal Thailand den ganzen Sommer (2020) über kaum Neuinfektionen und nur sehr wenige Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gemeldet hatte.

Viele Hotels und andere Tourismusunternehmen sind eh schon am Ende und mussten schließen. Die, die noch durchhalten, sehnen sich sehnlichst ein Ende der Reisebeschränkungen herbei.

Aber all diese Hoffnungen dürften nach den neusten Meldungen erst mal wieder in weite Ferne gerückt sein, denn es gibt offensichtlich eine zweite Welle der Corona-Infektionen.

Und während fast alle Neuinfektionen der letzten Monate durch Einreisende (Touristen und heimkehrende Thais) verursacht wurden, scheint es jetzt auch innerhalb Thailands zu vermehrten Übertragungen zu kommen.

Gerade vor ein paar Tagen wurden daher 5 Provinzen in den totalen Lockdown geschickt. Dabei handelt es sich um Samut Sakhon, Chon Buri, Rayong, Chantaburi and Trat.

Ich habe Euch hier mal einen Artikel aus Thai PBS World übersetzt:

Fünf Thai Provinzen in den totalen Lockdown geschickt

Der stellvertretende Minister für öffentliche Gesundheit, Satit Pitutacha, sagte in seinem Facebook-Beitrag am Montag, dass er Premierminister Prayut Chan-o-cha und der CCSA dafür danken möchte, dass sie den Vorschlag des Gesundheitsministeriums gebilligt haben, die Provinzen aufgrund des raschen Anstiegs der COVID-19-Infektionsrate zu sperren .

Er räumte zwar ein, dass sich die harte Maßnahme auf die Wirtschaft und den normalen Lebensunterhalt der Menschen dort auswirken wird, sagte jedoch auch, dass sich die Pandemie ohne diese harte aber kurzfristige Maßnahme im ganzen Land ausbreiten könnte.

In der Zwischenzeit hat das Büro des königlichen Haushalts die vorübergehende Schließung des Großen Palastes und des Tempels des Smaragd-Buddha, des Bang Pa-in-Palastes, des Puping-Palastes, des königlichen Projekts Chang Hua Mun, des Textilmuseums von Königin Sirikit und des Silpa Paendin-Museums und Sala Chalerm Krung Royal Theatre, bis zum 31. Januar angeordnet.

Ein Forschungsteam der Prince of Songkhla University hat ein COVID-19-Testkit entwickelt, mit dem das Vorhandensein von COVID-Antikörpern im Blut in 15 Minuten mit einer Genauigkeit von 99% nachgewiesen werden kann.

Assistenzprofessor Thirakamol Pengsakul, Leiter des Forschungsteams, erklärte heute, dass das Testkit zum Nachweis von Antikörpern bei einer Person verwendet wird, die in den letzten 1-2 Wochen dem Virus ausgesetzt war, da über 90% der infizierten Personen asymptomatisch sind.

Er sagte, das Testkit sei von der thailändischen Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde genehmigt worden, und die Massenproduktion könne in Kürze beginnen, mit der Kapazität, bis zu 100.000 Testkits pro Tag herzustellen.

Quelle: Thai PBS World

Mit den Provinzen Chon Buri und Trat sind auch die bekannten Touristenorte Pattaya und die Insel Koh Chang von dem Lockdown betroffen.

Unabhängig davon hat auch Phuket nun neue Reisebeschränkungen erlassen und einige Hotels mussten schon wieder schließen.

Das alles sieht nicht danach aus, als ob sich in absehbarer Zeit etwas an den Einreisebeschränkungen und an den Reise- und Aufenthaltsbedingungen m Land ändern wird.

Darüber hinaus gelten ja auch in Deutschland und dem Rest Europas derzeit Einschränkungen, die schon eine einfache Urlaubsreise nach Mallorca zum Spießrutenlauf machen. Ich brauche da nur an Merkels neue 15 km Regel erinnern.

Kommentar hinterlassen zu "5 Provinzen in Thailand im Lockdown"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.