Thailand geht in die Verlängerung

WatchTower am Noppharat Tara Beach, Krabi Thailand

Thailands Notstandsdekret wird nach Ablauf dieses Donnerstag um einen weiteren Monat verlängert.

Das Center for Covid-19 Situation Administration hat am Montag empfohlen, dass die bestehende Notverordnung bis Ende Mai verlängert werden soll.

Das Notfalldekret verleiht dem thailändischen Premierminister umfassende Befugnisse und ist in der thailändischen Verfassung für Situationen wie den aktuellen Ausbruch von Covid-19 vorgesehen. Obwohl die Verlängerung des Notstandsdekrets noch nicht offiziell unterzeichnet wurde, muss die Proklamation noch diese Woche vor dem 30. April erfolgen.

„Der Grund ist die Besorgnis über die Rückkehr des Virus, da das Center immer noch darum kämpft, die Ausbreitung des Virus zu stoppen. ”

Ausgangssperre bleibt vorerst bestehen

Die Entscheidung bedeutet, dass die nationale Ausgangssperre von 22.00 bis 04.00 Uhr fortgesetzt wird, keine gesellschaftlichen Zusammenkünfte erlaubt sind und unter anderem nur begrenzte Reisen zwischen den Provinzen möglich sind, so CCSA-Sprecher Taweesilp Visanuyothin.

Das Treffen wurde von Premierminister Prayut Chan-o-cha geleitet und bringt alle Agenturen zusammen, um die Auswirkungen des Dekrets zu erörtern.

Taweesilp sagte, der Nationale Sicherheitsrat habe dem Treffen mitgeteilt, dass er die öffentliche Meinung hinterfragt und die Verlängerung des Dekrets befürwortet habe. Er gab keine weiteren Details zu der Umfrage.

Jede Verlängerung des Notfalldekrets bedarf der Zustimmung des Kabinetts. Die CCSA wird ihre Empfehlung auf der morgigen Kabinettssitzung abgeben, wo sie mit ziemlicher Sicherheit verabschiedet wird.

Unternehmen können möglicherweise nach und nach im nächsten Monat auf der Grundlage eines farbcodierten Systems eröffnet werden, das entwickelt und neue Regeln und Einschränkungen eingeführt wurden, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Einige Airlines wollen wieder fliegen

Außerdem wird berichtet, dass sich Thailands größter Flughafen darauf vorbereitet, in dieser Woche wieder zu eröffnen. Der internationale Flughafen Suvarnabhumi nimmt an diesem Freitag den Linienverkehr wieder auf, wenn einige lokale Fluggesellschaften nach einem Monat des Stillstands, aufgrund des Mangels an Passagieren und der von der thailändischen Regierung auferlegten Einschränkungen, ihre Flüge wieder aufnehmen.

Einigen Bericht zufolge soll aber auch das Anflugverbot für internationale Flüge verlängert werden. Das würde bedeuten, das zunächst nur nationale Flüge möglich sind.

Quelle: Thaiger | Bangkok Post