Neues von der DKB

Geldautomaten in Thailand
Geldautomaten in Thailand

Es gibt neues vom kostenlosen Girokonto der DKB. Seit 01.06.2016 erstattet die DKB ihren Kunden ja nicht mehr die Automaten-gebühren von 220 Baht, die in Thailand und auch auf den Philippinen anfallen. Vorher konnte man die Abhebegebühren „sammeln“ und sie sich dann ein oder zwei mal im Jahr erstatten lassen.

Dafür werden ab 1. Dezember 2016 die Gebühren für den Auslandseinsatz (1,75% des Umsatzes), wenn man mit der VISA Karte im außereuropäischen Ausland seine Rechnungen begleicht oder einkauft, erstattet. Eine entsprechende Meldung erscheint ab sofort bei allen Kontoinhabern auf der Startseite im Online Banking.

Die DKB schreibt: „Was kostet die Welt? Zumindest keine Gebühren. Aktivkunden erstatten wir ab dem 1. Dezember 2016 das Auslandseinsatzentgelt für das Bezahlen mit der DKB-VISA-Card im außereuropäischen Ausland.“

Und weiter:Aktivkunden spendieren wir die Gebühren (Auslandseinsatzentgelt) für das Bezahlen mit der DKB-VISA-Card im außereuropäischen Ausland. Das beim Bezahlen anfallende Entgelt in Höhe von 1,75% des Umsatzes wird zunächst auf der Kreditkartenabrechnung belastet, jedoch spätestens zum Anfang des Folgemonats auf dem Abrechnungskonto der DKB-VISA-Card wieder erstattet„.

Die Nachricht gilt also zumindest für alle Aktiv Kunden der DKB. Das sind diejenigen, die einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro auf  ihrem DKB Konto verbuchen können.

Nach wie vor ist das Geld Abheben mit der DKB Visa Karte an den Geldautomaten gebührenfrei, bis auf die besagten 220 Baht, die die thailändischen Banken einbehalten. Bei Kreditkarten der meisten anderen Banken, kommen da dann noch die Gebühren für Auslandseinsatz und die Benutzung der Karte dazu.


Wer noch kein Konto bei der DKB hat, kann hier eines eröffnen (nur von Deutschland aus)