Koh Samui Inselrundfahrt, Tag 2




Der Big Buddha auf Koh Samui
Typischer Stop auf einer Inselrundfahrt: Der Big Buddha auf Koh Samui

In den folgenden 3 Tagen, nach unserer Anreise, haben wir die Insel erkundet, also quasi eine Inselrundfahrt auf Koh Samui gemacht. Dabei ging es mir hauptsächlich darum, einige Bilder von den Sehenswürdigkeiten und den besten Stränden auf Koh Samui zu machen.

Außerdem wollte ich mir die verschiedenen Stationen meines früheren Lebens auf Koh Samui noch einmal ansehen und die Frage war, ob man nach ca. 25 bzw. 10 Jahren überhaupt noch etwas wieder erkennt.

Angefangen haben wir am Hin Ta Hin Yai, dem Großvater & Großmutter Felsen, gleich neben unserem Resort. Früher sind wir dort oft zum Tauchen hingefahren, ob die Tauchschulen auf Samui das allerdings heute noch machen, ist offen.

Hin Ta, Hin Yai auf Koh Samui
Hin Ta, Hin Yai! Großvater & Großmutter Felsen auf Koh Samui

Dann ging’s weiter auf der Ringstraße zur Coral Cove, wo ich damals meinen ersten Tauchshop hatte. Immer noch eine wunderschöne Bucht, die Anlage dort wirkt allerdings etwas ungepflegt. Es ist auch immer noch die gleiche Samui Family, der dieser Platz gehört und die auch die Anlage hier betreibt Mein alter Tauchshop steht nun nicht mehr, an gleicher Stelle hat man nun wohl das Wohnhaus der Familie aufgebaut.

Mein Tauchshop an der Coral Cove, Koh Samui
So fing damals alles an: Mein Tauchshop an der Coral Cove, 1990 auf Koh Samui

 

Coral Cove, Koh Samui
Immer noch eine der schönsten Buchten auf Koh Samui: Die Coral Cove 2016

Dann ging’s weiter zu Chaweng Beach. Ja, was soll ich sagen? Da hat man wirklich keinen Stein auf dem anderen gelassen. Ich habe dort fast nichts mehr wieder erkannt, zumal man auch die Verkehrsführung an der Beach Road geändert hat. Erst im hinteren, nördlichen Bereich des Zentrums, wußte ich wieder, wo ich war. Den Strand selber habe ich mir erst am übernächsten Tag angesehen.

Der Choengmon Beach auf Koh Samui
Der Choengmon Beach auf Koh Samui

Wir sind dann weiter, am Choeng Mon Beach vorbei zum Big Buddha und zum Flughafen. Auch dort hat man die Abfertigungsgebäude etwas mehr zur Mitte des Flughafens hin verrückt und man hat (als Außenstehender) jetzt keine direkte Sicht mehr auf das Flugfeld.

Noch ein kurzer Blick in das Fishermen Village am Bophut Beach und dann über die Ringstraße zurück nach Lamai.

 

3 Kommentare

  1. Es hat sich wirklich total verändert. Früher mussten wir, wenn wir irgendetwas besonderes kaufen wollten nach Suratthani fahren, heute kommen die Leute vom Festland nach Samui zum einkaufen.

    • Nein, den kannte ich nicht. Es gab da aber mal ein deutsches Restaurant an der Hauptstraße. An den Namen kann ich mich aber nicht mehr erinnern. Wir sind damals nur sehr selten nach Maenam gefahren, meistens auf dem Weg nach Nathon.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*