Kein Freigepäck mehr bei der Lion Air

Thai Lion Air Boeing 737

Heute ging die Meldung durch die lokale Presse, das es bei der Thai Lion Air, spätestens ab dem 15. Januar kein Freigepäck zum Einchecken mehr geben wird. Bisher konnte man bei der Airline auf nationalen Flügen 10kg Gepäck und auf internationalen Flügen 20kg Gepäck kostenlos einchecken

Vor einigen Jahren waren es sogar mal 15 kg!

Die neue Regelung wurde am vergangen Wochenende über Messenger Gruppen verbreitet. Auf der Webseite der der Airline ist offiziell davon noch nichts zu sehen.

Ich habe dann aber gleich mal probiert einen Flug von Krabi nach Bangkok zu buchen, für den 20. Januar und man muss nun in der Tat das große Gepäck extra buchen und zwar zu folgenden Preisen.

Was kostet das Gepäck jetzt?

5kg kosten 250 Baht, 10 kg für 300 Baht, 15 kg für 520 Baht und für 20 kg muss man gar 690 Baht abdrücken.

Internationale Flüge sind sogar noch um einiges teurer:

Da kosten 5 kg 700 Baht, 10 kg = 1000 Baht, 15 kg = 1300 Baht und stolze 1600 Baht für 20 kg.

Thai Lion Air war eigentlich der letzte thailändische Billigflieger, wo man bisher noch etwas Aufgabegepäck inklusive hatte.

Was machen die anderen Billigflieger?

Nok Air hatte ein solches Angebot bereits 2017 eingestellt. Bei Vietjet gibt es weiterhin 30 kg , allerdings nur für die teuren Tarife. Bei den wirklichen Billigflügen, muß man darauf verzichten.

Übrig bleibt noch die Thai Smile, die sich aber selber nicht als Billigfluggesellschaft sieht. Hier gibt es immerhin 20 kg Freigepäck. Nach meiner Erfahrung, sind die Flüge bei Thai Smile allerdings oft teurer als bei der Mutter-Gesellschaft Thai Airways. Bei denen ist dann aber 30 kg Freigepäck inklusive.

Wichtig für Anschlußflüge

Sowohl Thai Smile, als auch Vietjet fliegen in Bangkok am dem Suwarnabhumi Airport, während die anderen Billigflieger vom alten Don Muang Flughafen starten.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.