Grenzgang Border Run nach Satun mit Touristenvisum




Kleiner Grenzposten bei Satun, Thailand
Kleiner Grenzposten bei Satun, Thailand

Gestern war unsere 3. und letzte Aus/Einreise (Visa Run oder Border Run) für diese Saison fällig. Anstatt zu fliegen, wollten wir diesmal den Grenzgang auf dem Landweg nach Malaysia ausprobieren. Es galt auch zu beweisen, das so ein „Border Run“ zu einer „Landgrenze“ immer noch möglich ist, denn seit August 2014, wo die Einreisebestimmungen das letzte Mal verschärft wurden, hatte keiner unserer Bekannten mehr einen solchen Visa Run gemacht. Meistens wurde geflogen, an einem Tag nach KL & zurück oder mit ein oder zwei Übernachtungen nach Singapur.

Das Fazit vorne weg: Ja, mit Touristen oder Non Immigrant Visum mit mehreren Einreisen (Multiple Entry) kann man so einen Grenzgang noch machen, mit dem 30 Tage Einreisestempel geht das nicht!

Wir haben uns diesmal für eine der billigsten Varianten entschieden, indem wir die 300 km bis zur Grenze, in den Bergen bei Satun, mit einem gemieteten Auto zurück gelegt haben. Das kostete 960 Baht für den Wagen und 950 Baht für den Sprit. Außerdem war natürlich der ganze Tag weg. Abfahrt war mit leichter Verspätung, um 8:20 Uhr am Krabi Flughafen und gegen 17:00 Uhr waren wir wieder zurück.

Mit dem Bus nach Hat Yai hätte der Bus ca. 840 Baht gekostet (für 2 Personen) die Taxifahrt zur Grenze auch ca. 800, das Moped zur malayischen Grenze kostet, ich glaube  50 und dann wäre da noch eine Nacht im Hotel in Hat Yai zu Buche geschlagen.

Alles in Allem, war die Auto-Variante also die günstigere Lösung.

Eine noch günstigere Lösung für Hartgesottende wäre die, mit dem Roller oder Moped dorthin zu fahren aber da muß man dann auch eigentlich schon wieder eine Zwischenübernachtung mit einplanen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*