Konto eröffnen in Thailand ohne feste Wohnadresse – geht nicht!

Konto Thailand
Konto in Thailand bei der Bangkok Bank

Ich bekam gerade eine Email wo jemand fragte, ob man in Thailand nicht auch ein Konto eröffnen könne, während man in Urlaub hier ist, also nur im Hotel wohnt. Das ferne Ziel ist es, im Laufe der Jahre,  so nach und nach etwas Geld nach Thailand zu schaffen, um irgendwann die ca. 20.000 Euro (800.000 Baht) zusammen zu haben, für das Jahresvisum.

Meines Erachtens ein unmögliches Unterfangen. Wer auf Urlaub in Thailand ist, hat meistens auch kein Visum und folglich bekommt man, mit Adresse im Hotel, auch keine Meldebescheinigung bei der Immigration. Dies sind aber die essenziellen Voraussetzungen um bei irgendeiner Bank in Thailand ein Konto zu eröffnen.

Die verschiedenen Banken in Thailand stellen dabei recht unterschiedliche Forderungen. Einige wollen gar eine Arbeitsgenehmigung sehen, die ein Rentner zum Beispiel niemals hat. Ich selbst habe es vor  ca. 2 Jahren bei der Bangkok Bank geschafft, nur mit einem Touristenvisum, meinem Reisepass und einer Meldebescheinigung der Immigration (Ich hatte da schon ein Haus angemietet) ein Konto zu eröffnen. Zusätzlich erforderlich war nur eine zweite ID, das konnte im Zweifelsfall mein deutscher Führerschein oder der Personalausweis sein.

Wer auch ohne ein Konto in Thailand ein Jahres-Visum haben möchte, kann dies bei der thail. Botschaft in Berlin oder beim Generalkonsulat in in Frankfurt beantragen. Der Kapitalnachweis (20.000) Euro oder eine entsprechende Rente, erfolgt dabei in Deutschland, mit einem deutschen Konto. Es handelt sich dabei um das Non Immigrant O-A Visum.

Wer kein Konto in Thailand hat und sein Geld lieber auf einem Konto in Deutschland läßt, sollte sich ein kostenloses Girokonto bei der DKB eröffnen. Mit der dazu gehörigen VISA Karte, kann man in Thailand und weltweit kostenlos Bargeld am Automaten holen. Die thailändischen Abhebegebühren, von z. Zt. 200 Baht, kann man sich im Nachhinein erstatten lassen.


9 Kommentare

  1. Ich war im Dezember letzten Jahres (Dez 2015) in Bangkok und habe mit meiner VISA Karte bei der Citybank (Ecke Sukhumvit / Soi Asoke) am ATM zweimal Geld gezogen, und zwar ohne Gebühren zu bezahlen. Die Gebühren, die mir in Kambodscha (ebenfalls Dez 2015) entstanden sind, hat mir die DKB erstattet.

  2. Na ja, wer will kann es ja versuchen. Im Moment funktioniert allerdings der Link nicht, Später nochmal versuchen…

  3. Jetzt funktioniert der Link wieder. Dort aber steht:
    „You will also need to provide evidence of your address in Thailand as well as your regular address in your home country.“
    Ich glaube nicht, dass die Bank die Adresse eines Hotels akzeptiert oder das die Immigration einen Wohnsitznachweis ohne Visum ausstellt.
    Wie Du das gemacht haben willst, ist mir ein Rätsel.

  4. Muss hier Einspruch einlegen
    Ich habe voriges Jahr Januar 15 ein Konto bei der Korsikorn Bank eröffnet ohne Reisepass oder sonstige Papiere, lediglich mit dem Internationalen Führerschein
    Funktionierte Problemlos

  5. Ich habe auch ein Konto in Bangkok (Sparbuch mit Visa- und UnionPay-Karten) eröffnet bekommen.
    Man forderte von mir eine von der deutschen Botschaft beglaubigte Kopie meines Reisepasses.
    Meine angegebene Adresse wurde nicht weiter überprüft. Allerdings wird der PIN-Brief nur dorthin geschickt, die beiden Karten konnte ich mitnehmen. Auch eine zweite ID musste ich nicht vorzeigen.
    Ein Visum hatte ich da nicht, nur den Einreisestempel in meinem deutschen Pass.

    Aber es war ein Akt! Ich musste bei (gefühlt unzähligen) Banken nachfragen. Und ich bin demütig, ich weiß, dass es nahezu unmöglich ist, es aber dennoch geschafft habe.

    Das Konto lässte per internationalem SWIFT-Transfer auffüllen. Und für den Kauf eines Condos ist es sogar wihtig, dass man nachweisen kann, dass das Geld aus dem Ausland kam!

Kommentare sind deaktiviert.