Abhebegebühren jetzt bei 200 Baht




Geldautomaten in Thailand

Seit 2009 erheben thailändische Banken eine Abhebegebühr für ausländische Kreditkarten an den Geldautomaten (ATMs). Es fing zunächst mit 150 Baht pro Abhebevorgang an, dann waren es 180 Baht und jetzt sind wir schon bei 200 Baht angelangt.

Ich weiß nicht genau, seit wann die neue Gebühr nun schon besteht aber schätze mal, das es höchstens ein paar Wochen sind, denn beim letzten mal waren es bei mir noch 180 Baht.

200 Baht, das sind zur Zeit immerhin knapp über 5 Euro. Da verdienen sich die thailändischen Banken gerade wieder eine goldene Nase. Dazu kommen, bei den meisten Kreditkarten, noch die Gebühren bei der heimischen Bank. Die liegen ebenfalls bei ca. 5 Euro pro Transaktion plus nochmal das ein oder andere Prozent für den „Auslandseinsatz“.

Abhilfe schafft da nur das kostenlose Online Konto mit VISA Karte bei der DKB in Deutschland. Mit der VISA Karte ist das Geldabheben grundsätzlich weltweit Gebührenfrei und die zusätzlichen thailändischen Gebühren, die gleich auf den Abhebebetrag aufgeschlagen werden, kann man sich im nachhinein erstatten lassen. Eine Email an die Bank, mit einer Liste der belasteten Abhebevorgänge reicht.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*