Rauchverbot am Strand in Thailand

Rauchverbot am Strand in Thailand
Rauchverbot am Strand in Thailand

Jetzt geht es den Rauchern auch in Thailand an den Kragen! In Thailand hat man beschlossen, zunächst an 20 der bekanntesten und beliebtesten Strände, am dem 1. November 2017 ein stricktes Rauchverbot einzuführen.

Der Grund dafür ist im Umweltschutz zu suchen. Man hat eine bestimmte Quadratmeterzahl Strand nach weggeworfenen Kippen untersucht und die gefundene Zahl dann auf eine größere Strandfläche hochgerechnet. Dabei kam zu Tage, das etwa am bekannten Patong Beach auf Phuket, auf einer Länge von 2,5 km, zwischen 63.000 und 138.000 Zigarettenkippen im Sand liegen.

Betroffen sind zunächst Strände in folgenden Provinzen: Phuket (Patong); Surat Thani (Bo Phut auf Ko Samui); Krabi (Phra Ae and Khlong Dao auf Ko Lanta); Chon Buri (Bang Saen und Pattaya, sowie Tam Pang auf Ko Si Chang); Prachuap Khiri Khan (Hua Hin und Khao Takiap); Phetchaburi (Cha-am); Phang-nga (Ko Khai Nok und Ko Khai Nai zwischen Koh Yao Yai & Phuket); Songkhla (Chalatas); Pattani (Tha Wa Sukri); Rayong (Mae Phim); Chanthaburi (Laem Sing), und Chumphon (Sai Ri Beach auf Koh Tao). (Quelle: The Nation)

Zu einem späteren Zeitpunkt, soll das Rauchverbot am Strand landesweit ausgedehnt werden. Wäre ich ein Raucher, ich würde mich auch an anderen Stränden in Thailand an das Verbot halten. Man weiß ja nie genau, wann das Verbot ausgedehnt wird…

Zuwiderhandlungen sollen mit hohen Strafen von bis zu 100.000 Baht und/oder 1 Jahr Gefängnis bestraft werden. Wenn das kein Grund ist, mit dem Rauchen aufzuhören.

Man will es sich aber auch nicht ganz mit der Rauchern verderben. So sollen an betroffenen Stränden auch Raucherzonen eingerichtet werden, wo Raucher eben rauchen dürfen und ihre Zigaretten bitte auch dort entsorgen sollen.

 

2 Kommentare

  1. Das mit dem Rauchverbot ist sehr gut, leider wird es nicht durchgesetzt! Wenn man was zu den Umweltverschmutzern sagt gibt es nur dumme antworten.

  2. Es wir noch nicht durchgesetzt! Ab Februar soll es dann losgehen.
    Ist auch nicht unser Bier da „was zu sagen“. Das müssen die Thais selber hinbiegen. Hauptsächlich, denke ich, bei ihren eigenen Leuten.

Kommentare sind deaktiviert.