Das Wetter wird allmählich besser in Thailand

Noparathara Beach, Krabi Thailand
Noparathara Beach, Krabi Thailand

Urlauber können sich freuen und auch die Expats hier in Thailand, haben die Nase voll von dem Regen. Das Wetterphänomen La Niña hatte im Dezember und Januar in ganz Südost Asien seinem Namen alle Ehre gemacht.

Besonders den Süden Thailands hatte es mit tagelangem Starkregen schwer erwischt. Überschwemmungen, zerstörte Brücken und Straßen, Erdrutsche usw. waren an der Tagesordnung. Da half es auch nichts, das ich schon Ende November für 2 Monate auf die Philippinen geflüchtet war. Dort hatten wir das gleiche Mistwetter.

Ich hatte es vorausgesagt: Nachdem wir im letzten Jahr einen El Niño Effekt, also eine extrem trockene Saison hatten, war diese Saison das genaue Gegenteil (La Niña) angesagt. Das es so schlimm ausfallen würde, hatte ich allerdings auch nicht gedacht.

Gerne hätte ich hier mit einigen Bildern von den Ereignissen der letzten zwei Monate berichtet aber auf den Philippinen funktionierte auch die Internetanbindung nicht richtig, so das ich quasi digital von der Außenwelt abgeschnitten war.

Wie auch immer, jetzt sind wir wieder in Thailand, das Internet geht und im Moment sieht es so aus, als wenn es wettermäßig besser werden würde. Tagsüber ist es derzeit meistens sonnig und es regnet kaum noch. So, wie oben im Bild, sah es heute morgen am Noparathara Beach aus.

Hoffen wir, dass wir für die verbleibenden drei Monate hier eine schöne Zeit haben.