Ab sofort mit Rückenwind




Der Nopparatara Beach bei Krabi
Der Nopparatara Beach bei Krabi

Pünktlich zum Saisonbeginn am 1. November, hat an der Westküste Thailands der Wind gedreht und bläst jetzt aus Richtung Norden oder Nordosten.

Das hat zur Folge, das an den beliebten Badestränden auf Phuket, Koh Lanta und in Krabi, jetzt Rückenwind herrscht und das Meer wieder spiegelglatt wird. So wie ein Ententeich eben.

Vor ein paar Tagen sah es noch anders aus!

Wellen am Ao Nang Strand

An der Ostküste, auf Koh Samui, Koh Phangan & Co. kriegen sie jetzt dafür jetzt wahrscheinlich den lange ersehnten Regen.

Für Koh Samui bedeutet das zumeist, das der Flugverkehr eingeschränkt- und der Fährverkehr zeitweise unterbrochen werden kann, wenn das Wetter mal wieder Kapriolen schlägt. Lokale Überschwemmungen sind zu dieser Jahreszeit üblich.

Bei uns an der Westküste (Andaman Sea) hingegen, sollte der Regen jetzt langsam aufhören, weil er sich an der gegenüber liegenden Ostküste bereits ausgeregnet hat.

Der Zustand, dass die Monsunwinde gedreht haben, muss allerdings noch nicht von Dauer sein. Erst in ein paar Wochen kann man sicher sagen, dass es sich eingeregelt hat.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*