Motorrad mieten demnächst nur noch mit Führerschein

Honda Wave 110iNeu gekauft in Thailand: Honda Wave 110i

Verkehrsminister Saksayam Chidchob sagt, er habe vor, gegen die hohe Todesrate im Straßenverkehr in Thailand vorzugehen. In Anbetracht der Tatsache, dass Motorräder die Hauptursache für Verkehrsunfälle sind (75% der Verkehrstoten in Thailand betreffen Motorräder und Motorräder), schlägt er einige neue Gesetze vor, in dieser Phase aber zunächst nur für Touristen.

Bisher war es Touristen in Thailand leicht möglich, ein Motorrad zu mieten, indem sie lediglich einen Reisepass vorlegten. Der Vorschlag sieht nun vor, dass Touristen zum Zeitpunkt der Anmietung im Besitz eines gültigen Motorradführerscheins sind.

Der Vorschlag gehörte zu einer langen Liste neuer Normen, die im Laufe des nächsten Monats von verschiedenen Verkehrsunterausschüssen geprüft werden, bevor sie dem Verkehrsminister im Oktober vorgelegt werden.

Führerschein für „Big Bikes“

Wer demnächst ein großes Motorrad mieten will, wird dafür ebenfalls einen Führerschein vorlegen müssen, der explizit für große Motorräder ausgestellt ist.

Da die neuen Vorschriften für Lizenzen für „große Motorräder“ voraussichtlich noch vor Jahresende in Kraft treten, ist es Touristen, die zwar möglicherweise ein kleines Motorrad oder Roller mieten können, möglicherweise untersagt, ein größeres Gerät zu mieten.

Die Änderungen könnten noch vor der Hauptsaison im Dezember, Januar und Februar vorgenommen werden.

Quelle: Thaiger, ThaiVisa